zurück zum Inhalt

 

4.3 Innerschulische Vorkehrungen

Schon bei der Festlegung des Zeitpunkts von Austausch und Gegenbesuch sollte überlegt werden, welche Auswirkungen die Begegnung auf den Schulbetrieb haben wird. Störungen des Ablaufes sollen möglichst gering gehalten werden. Prüfungen (Abitur), Klassenlehreraufgaben und Schriftliche Arbeiten sind zu berücksichtigen. Man muss also einige organisatorische Vorkehrungen treffen. Von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wird so bald wie möglich erfragt, welche Kurse sie bei welchen Lehrerinnen und Lehrern haben. Das Ergebnis zeigt, welche Kurse vom Austausch in welchem Umfang betroffen sein werden und welche Kolleginnen und Kollegen informiert werden müssen, damit sie langfristig das Fehlen ihrer Schülerinnen und Schüler in ihre Unterrichtsplanung einbeziehen können, die Schriftlichen Arbeiten entsprechend terminieren und gegebenenfalls Ersatzaufgaben für die Fehlenden bereitstellen können.